Die Banalität des Bösen

Die Banalität des Bösen

Das Gegenbild Gottes in der Nazi-Logik

Ana Rubio-Serrano

$2.99

  • Description
  • Author
  • Info
  • Reviews

Description

Ziel dieses Buches ist es, nicht nur das historische Auschwitz zu zeigen, sondern das Auschwitz, das im Menschen Wurzeln geschlagen hat: die Unfähigkeit, Gut und Böse zu unterscheiden; die Besessenheit, die eigene Identität als einzigartig menschlich zu bekräftigen und die Unmöglichkeit, das Anderssein zu denken, so dass dies bis heute als Vermächtnis fortbesteht, dessen Vollstrecker und Erbe unsere Welt ist. Auschwitz ist also der Startpunkt, aber nicht der Endpunkt. 
Es ist eine Studie, die das Modell des Anti-Menschen zeigt, das aus der Nazi-Anthropologie hervorgegangen ist, im Gegensatz zu dem Modell des Menschen, das die christliche Anthropologie offenbart. 
Teilveröffentlichung einer Doktorarbeit.


Author

Ana Rubio-Serrano:
Ana Rubio-Serrano hat einen Doktortitel in Theologie und drei Master-Abschlüsse, einen in Philosophie und zwei in Pädagogik. Sie ist Mitglied der Medizinischen Fakultät der Universität Barcelona (Spanien) und hat sich auf Ethik, Kulturanalyse und politisches Denken in der globalen Gesellschaft spezialisiert. Dr. Rubio-Serrano lehrte als Gastprofessor an der Theologischen Fakultät von Katalonien und am Institut für Fundamentaltheologie von Sant Cugat, zusammen mit der Philologischen Fakultät (UB). Sie ist die Autorin mehrerer Artikel und Bücher über den Nationalsozialismus, das bekannteste, "Die Nazis und das Böse". Die Zerstörung des menschlichen Wesens". Derzeit unterrichtet sie Religion und Kultur und ethische Werte an Gymnasien.

Info

Reviews